Betriebshaftpflichtversicherung

Eine Betriebshaftpflichtversicherung schützt das Vermögen

Eine solide Altersvorsorge und eine gut durchdachte Absicherung für den möglichen Pflegefall gehört für jeden Arbeitnehmer zum Grundstock eines soliden Vermögensaufbaus. Dafür sorgen passgenaue Renten- und Pflegeversicherungen, die Anschaffung einer Immobilie und vielleicht sogar der Kauf einer Kapitalanlage. Daneben ist die regelmäßige Überprüfung des Versicherungsschutzes angesagt, denn nur so kann man auf Änderungen des Gesetzgebers reagieren, damit die Absicherung für Alter und Pflege auch bei neuen Rahmenbedingungen auf einem soliden Fundament steht. Doch wie steht es um die unzähligen Selbständigen, die mit kleinen und großen Betrieben ein wichtiger Bestandteil unseres Wirtschaftslebens sind? Wie muss ihr Vermögen aufgebaut sein, damit man später nicht unter Altersarmut leidet oder im Pflegefall auf staatliche Unterstützung angewiesen ist?

Und wie schützt man dieses hart erarbeitete Vermögen? Ein wichtiges Stichwort lautet: Betriebshaftpflichtversicherung.

Selbständige müssen sich selbst absichern

Je nach Berufsstand und Branche unterliegen Selbständige nicht der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht. Eine Kranken- und Pflegeversicherung haben sie dagegen abzuschließen, hier gilt auch für sie eine Versicherungspflicht. Doch mehr als jeder Arbeitnehmer sind Selbständige gezwungen, schon frühzeitig Vermögen aufzubauen, um im Alter ausreichend geschützt zu sein. Auch für den potenziellen Pflegefall sollten sie vorsorgen. Deshalb sind die unterschiedlichsten Bausteine des Vermögensaufbaus auch für Selbständige sehr valide Optionen, wenn man im Ruhestand den gewohnten Lebensstandard aufrecht erhalten will. Doch anders als Arbeitnehmer müssen Selbständige für ihr Unternehmen haften, wenn einer dritten Person ein Schaden zugefügt wurde. Verursacht ein Selbständiger mit seinem Firmenwagen einen Autounfall bei der Ausübung seiner geschäftlichen Tätigkeit, kann ein Geschädigter Schadenersatz fordern. Zerstört ein Handwerker eine wertvolle Vase im Haus seines Kunden, muss er diese ersetzen. Stürzt ein Kunde in den Ausstellungsräumen des Sanitärfachbetriebs und verletzt sich schwer, darf er Schmerzensgeld verlangen. Für solche Schäden haftet ein Selbständiger in vollem Umfang und im schlimmsten Fall mit seinem privaten Vermögen, wenn keine zusätzliche Absicherung getroffen wurde. Das so mühsam aufgebaute Vermögen für den späteren Ruhestand gerät spätestens jetzt in massive Gefahr. Wie also können Sie sich als Selbständiger davor schützen?

Betriebshaftpflichtversicherung
1/1

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist für viele Selbständige eine wichtige Absicherung.

Eine Betriebshaftpflicht schützt Ihr Vermögen

Eine Betriebshaftpflichtversicherung ist für viele Selbständige eine ganz wichtige Säule der gewerblichen Absicherung. Sie greift bei Sach-, Personen- und Vermögensschäden, deren Ausgleich ein Geschädigter fordern könnte. Somit stellt sie den Versicherungsnehmer von solchen Schadenersatzforderungen frei und lässt sein privates Vermögen davon unberührt. Wollen Sie Ihr privates Vermögen vor dem Zugriff eines Geschädigten schützen, können Sie auf eine Betriebshaftpflichtversicherung nicht verzichten. Sie übernimmt auch die Kosten einer Gerichtsverhandlung, wenn ein Geschädigter unberechtigte Forderungen gegen Sie geltend macht. Ein Gerichtsprozess kann zu immensen Kosten führen, wenn Sie sich gegen eine unberechtigte Schadenersatzforderung zur Wehr setzen müssen. Eine Betriebshaftpflicht greift auch dann, damit Ihnen aus diesem Prozess keine finanziellen Nachteile entstehen. Doch wie finden Sie eine gute Betriebshaftpflicht?

Ein Makler analysiert Ihren Bedarf

Im besten Fall entscheiden Sie sich für die Beauftragung eines Versicherungsmaklers, der auf gewerbliche Kunden spezialisiert ist. Er identifiziert zunächst Ihren Bedarf, bevor er ein Konzept zur Absicherung erarbeitet. Auch vergleicht er Versicherungen, damit Ihre Betriebshaftpflichtversicherung nicht unnötig teuer wird. So geschützt, können Sie beruhigt Ihrer Selbständigkeit nachgehen und den verdienten Ruhestand sicher genießen.

Mehr zum Thema