Vorsorgen für den Todesfall: Die Todesfallabsicherung

ID-100104420Weitere Informationen zur Todesfallabsicherung finden Sie auf der Experten-Webseite http://www.Absicherung-im-Todesfall.de und im Todesfallabsicherung-E-Book.

Stellen Sie sich einmal vor, der Hauptverdiener Ihrer Familie verstirbt. Das Einkommen fällt weg und zur Traurer der Liebsten kommen schwerwiegende finanzielle Probleme hinzu. Wie sollen der/die Partner(in) und die Kinder weiter versorgt werden? Wenn der schlimmste Fall eintritt und keine ausreichende oder eventuell sogar gar keine Todesfallabsicherung vorhanden ist, wird dies existenzbedrohend für die hinterbliebene Familie.

Die Risikolebensversicherung schützt im Falle des eigenen Todes die Familie vor den verheerenden finanziellen Folgen. Im Todesfall wird die vereinbarte Versicherungssumme an die Hinterbliebenen ausbezahlt und das Beste ist, dass die Risiko-Lebensversicherung bereits ab der ersten Beitragszahlung die vereinbarte Summe in voller Höhe leistet.

Wer braucht eine Risikolebensversicherung?

Eine Risiko-Lebensversicherung benötigt nicht jeder. Denn eine Todesfallabsicherung ist nur für bestimmte Personenkreise notwendig, für diese Personen allerdings von höchster Priorität.

Eine Todesfallabsicherung ist vor allem wichtig für:

1. Die Absicherung der Familie

2. Die Absicherung von Darlehen

3. Die Absicherung von Geschäftspartnern

Risikolebensversicherung für Familien

Eine Risikolebensversicherung ist vor allem für junge Familien mit Kindern wichtig. Kümmert sich beispielsweise die Mutter um die Kinder und der Vater ist der Hauptverdiener der Familie, so besteht das ständige Risiko, dass das Haupteinkommen vom einen auf den anderen Tag plötzlich wegfällt. Ein Todesfall muss nicht immer durch eine schwere Krankheit oder Altersschwäche eintreten. Ein Arbeitsunfall, ein Auto- oder Motorradunfall oder ein plötzlicher Herzinfarkt können selbst bei sehr jungen Menschen zum Tode führen. Verstirbt der Ernährer, so kommen harte Zeiten auf die Hinterbliebenen zu.

Doch selbst wenn Sie erst in der Planung der Gründung einer eigenen Familie sind, sollten Sie sich bereits jetzt Gedanken um eine Todesfallabsicherung machen.

Todesfallabsicherung ist unverzichtbar bei vorhandenen Darlehen

Häuslebauer kommen an einer entsprechenden Todesfallabsicherung nicht vorbei. Häufig erfüllen sich Familien den Traum von den eigenen vier Wänden und bauen ein Haus oder kaufen eine Eigentumswohnung. Fast immer muss für diese Riesen-Investition ein Kredit aufgenommen werden. Doch was ist wenn dem Hauptverdiener dann plötzlich etwas zustößt? Ohne das Haupteinkommen verbleibt den Hinterbliebenen ein riesiger Schuldenberg. Schließlich muss der vorhandene Kredit ja trotzdem abbezahlt werden. Genau hier ist eine Risikolebensversicherung von Vorteil, denn sie leistet in voller Höhe, wenn die versicherte Person verstirbt. Dadurch kann das ausfallende Einkommen ersetzt werden und der Kredit kann weiterhin wie geplant abbezahlt werden.

Absicherung von Geschäftspartnern

Verstirbt beispielsweise ein Firmeninhaber oder Geschäftsführer, so kann dies gravierende Folgen für den Fortbestand des Unternehmens haben. Wenn zusätzlich noch laufende Kredite zu bedienen sind, wird es besonders gefährlich. Eine Risikolebensversicherung bietet hier einen sinnvollen Schutz.

Was Sie noch wissen sollten

Eine Risikolebensversicherung ist verhältnismäßg sehr günstig, was natürlich sehr positiv für den Versicherungsnehmer bzw. Beitragszahler ist. Beispielsweise ist eine Absicherungssumme in Höhe von 250.000 € bereits für einen monatlichen Beitrag von nur 8,46 € möglich.

Allerdings gibt es bei Risikolebensversicherungen drastische Leistungsunterschiede zwischen den verschiedenen Versicherern und Tarifen. Zudem werden häufig Fehler bei der Wahl der Versicherungslaufzeit und Absicherungssumme gemacht. Daher sollten Sie sich unbedingt von einem anbieterunabhängigen Experten beraten lassen, um diese und weitere mögliche Fehler zu vermeiden.

Im Todesfallabsicherung- E-Book erhalten Sie wertvolle Informationen:

  • Was leistet eine Risikolebensversicherung
  • Schutz vor Inflation
  • Leistungsunterschiede wie z. B.: steigende Beiträge / garantierte und nicht garantierte Versicherungssumme
  • Erbschaftssteuerliche Regelungen
  • Hinterbliebenenschutz und Geldanlage trennen
  • Preise und Leistungen vergleichen
  • Optimale Vertragslaufzeit & Absicherungssumme
  • Junge Menschen profitieren von besonders niedrigen Beiträgen
  • und vieles mehr!

Hier E-Book gratis lesen

Weiterführende Informationen

Bild: Image courtesy of David Castillo Dominici / FreeDigitalPhotos.net