Wo kann man noch für die Rente investieren?

ID-100144160Die Anlagemöglichkeiten sind auf Grund des geringen Zinses immer enger geworden und es sieht so aus, als würden diese auf lange Zeit nicht mehr steigen, glaubt man der Europäischen Zentralbank (EZB).

Diese Frage stellen sich derzeit viele Menschen, wo soll ich mein Erspartes anlegen? Die Immobilienpreise steigen und zwar nicht schlecht, doch lohnt es sich jetzt noch einzusteigen? Die EZB warnt vor einer Blase bei Immobiliengeschäften! Vor allem in Großstädten sind die Preise für Immobilien derzeit überteuert und eine Studie schien zu beweisen, dass geringe Zinsen zu steigenden Immobilienpreisen führen – also schon immer.

Und das gute, alte Sparbuch ist völlig raus! Die Zinsen für die Erparnisse sind lächerlich gering, geringer als die Inflationsrate – und die ist bei derzeit unter einem Prozent ebenfalls sehr niedrig. Die Banken geben aber zum Teil weniger als ein Prozent Zinsen. Eine Geschäftsmodelle, wie die Vorsorge auf Zinsen, ist kaum noch tragbar. Was kann man da noch tun?

Die Lösung soll der Aktienmarkt sein. Der ist zwar gerade ebenfalls volantil, aber er verspricht Renditen! Die Aktienkurse steigen immer einmal – auch wenn es Krisen gibt. Langfristig gesehen ist es wohl das Beste in Aktien anzulegen, kurzfristig sind da eher Zertifikate interessant. Aber mit ein paar Tipps kann man mit ruhiger Hand gutes Geld machen. Vor ein paar Jahren war die Finanzkrise und die Kurse sind gefallen, aber heute sind sie schon wieder höher als damals und unter dem Strich haben die Anleger vor der Krise Plus gemacht, wenn sie damals nicht verkauft haben.

Inzwischen gibt es auch immer mehr sogenannte Kleinanleger. Einige berichten über deren Erfahrungen mit der Börse und geben auch ganz offen ihre Newbie Stand zu. Alle fangen mal klein an! Und wann starten Sie? Bei www.chvmaklerin.de/geld-anlegen erfahren Sie Details zu sinnvollen Geldanlagen.

Bild: Image courtesy of Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net